Psychotherapie

In einer Psychotherapie beschäftigt der Mensch sich intensiv mit seiner eigenen Person, sowohl mit seinen „inneren“ als auch mit seinen „äußeren“ Bedingungen und seinem „So-geworden-sein“.
Die Haltung der Therapeutin ist neutral, neugierig und einfühlend. Systemische, tiefenpsychologische und hypnotherapeutische Sichtweisen kommen je nach Themenlage zur Anwendung.
Ziel ist es, einen Prozess gut zu begleiten, der hinführt zu mehr Selbsterkenntnis, Lebensfreude, Lebensqualität, Sinnhaftigkeit und Zufriedenheit.
 

Vorgehensweise:

Nach i.d.R. 5 Sitzungen und einem gegenseitigen Kennenlernen wird vereinbart, ob und in welcher Frequenz (1 x wöchentlich, alle 14 Tg. 1 x im Monat) und Anzahl Therapiestunden folgen.